Shadow Cloud – Services werden erweitert1 Minute*n Lesezeit

Shadow Cloud – Services werden erweitert1 Minute*n Lesezeit

16. September 2022 Aus Von SniperSnake90

Der Cloud-Computing-Spezialist SHADOW beginnt heute mit dem Roll-Out seiner Services in neuen Märkten. Den Anfang macht Österreich, die jetzt endlich Shadow PC nutzen können. Shadow PC bietet Nutzern für monatlich 29,99€ Zugang zu einem leistungsstarken Cloud-PC, auf den von jedem beliebigen Gerät zugegriffen werden kann.

Und das ist erst der Anfang der geografischen Expansion von SHADOW. In Kanada werden die Cloud-Dienste am 20. September eingeführt. Italien, Schweden und Dänemark folgen am 27. September, ehe im Herbst auch der Markt in Spanien erschlossen wird. Das genaue Datum der Verfügbarkeit in Spanien wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

Zusätzlich zum bereits verfügbaren Shadow PC werden die Dienste in all diesen Ländern auch das bevorstehende Power Upgrade beinhalten. Dieses wird, wie vor kurzem angekündigt, ab dem 26. Oktober erhältlich sein. Weitere Einzelheiten können der Zusammenfassung der ‚Shadow News‘ vom September entnommen werden. Zur Erinnerung: Das Power Upgrade ist eine neue und noch leistungsfähigere Konfiguration, die für 14,99€ zusätzlich zum Shadow PC-Monatsabonnement erhältlich ist.

Bevor das Upgrade in den einzelnen Regionen verfügbar ist, überprüfen die Teams von SHADOW in Zusammenarbeit mit dem Partner OVHcloud die Verbindungsqualität durch spezielle Ping-Tests. Künftige Nutzer können zudem vor Abschluss eines Abonnements herausfinden, ob ihre Region für die Angebote von SHADOW in Frage kommt. Das SHADOW-Rechenzentrumsnetz erstreckt sich derzeit über acht Standorte in Frankreich, Deutschland, den Vereinigten Staaten und Kanada.